Big Rodsch - The Blog

Big Rodsch - The Blog

Big Rodsch

Leben, Lieben und Loslassen... Erfahrungen - Gedanken - Impulse

Die Märchen vom Scheitern

ExperiencesPosted by Roger Bornhauser Wed, January 14, 2015 19:25:23

Das Leben ist einfach eine schlimme Zeit, zusammengesetzt aus köstlichen Momenten” Oscar Wilde

Ich bereue keinen meiner Fehler, die ich gemacht habe, denn sie haben mich zu Dir geführt.
Carlas Hochzeitsansprache für Turk in Scrubs

cr/ rb 2013


Wieder ein Märchen!
Diesmal jenes vom Scheitern und der 1000 Optionen…und warum Du
trotzdem auf dem richtigen Weg bist…

Hut ab vor uns, denn wir sind nie gescheitert

Es war eines der härtesten Jahre für mich und doch eines der lehrreichsten die ich hatte. Ich habe getrauert, gekämpft und losgelassen. Loslassen wie das Leben meiner Vorstellung nach sein sollte, gelernt das ich niemals scheitern kann oder gescheitert bin, denn jedem Scheitern geht ein Versuch voraus, etwas zu bewegen und der Mut, sich für einen Weg zu entscheiden. Sei es auf die eigene Art und Weise, mit dem Plan von jemand anders oder einfach nur mit Gottvertrauen. Scheitern heißt nur eine Option getestet zu haben, die nicht direkt zum Ziel führt. Doch ich habe gehandelt und etwas riskiert. Also Hut ab vor uns weil wir es in Kauf genommen haben, dass es weh tun kann.

Manchmal könnt ich kotzen…

Und zwar dann, wenn etwas nicht so läuft, wie ich es mir gedacht habe. Sei es eine Beziehung, ein Date oder ein Projekt, irgendetwas, bei dem ich viel Herzblut gegeben habe und es mich ungeheuer schmerzt oder schämt, dass es „gescheitert“ ist und ich dann auch noch mit meinen Zitaten und Weisheiten konfrontiert werde, dass doch alles einen Sinn macht.

Die Qual der Wahl oder die falsche Entscheidung….

gibt es nicht. ich habe viele Menschen beobachtet, die wegen eines bestimmten Glaubenssatzes entweder niedergeschlagen und depressiv sind oder vor lauter Erleben und Auskosten nachher genauso ausgebrannt und am Rande des Burnouts hängen. Diese Glaubenssätze heißen:

Alles ist möglich oder Du bekommst alles, was Du willst, deine Traumfrau deinen Traummann oder sogar deine(n) Ex zurück.

Verstehe mich bitte richtig, eine Einstellung, sich alles zuzutrauen und zu schaffen ist cool. Doch nicht alles, was Du gut findest, ist auch gut für Dich. Ich möchte Dich einladen, auch dann nicht an Dir oder deinem Leben zu zweifeln, wenn Du herausfindest dass etwas nicht gut für Dich ist. Enttäuschung kommt von ent-täuschen. Den wahren Kern einer Sachen erkennen und fühlen, das kann weh tun.

(Persönlich glaube ich, dass Du immer ganz genau weißt was das Richtige ist, oft aber nicht den Mumm hast.)

Rebound Girl und doch einen Schritt weiter

Wenn Du erkennst, dass Du ein Tröster bist, die Rebound Beziehung, um über die gescheiterte wahre Liebe hinwegzukommen und nicht die wahre Liebe selbst. Der geile Job, der sich als unterbezahlte Schufterei zeigt und Du der einzige bist der davon nicht profitiert oder Deine wahren Qualitäten nicht erkannt wurden.

Weißt Du was? Gratulation! DU hast es versucht. Vielleicht hast Du es nicht gewusst, vielleicht hast Du es gewusst (unterbewusst) und nicht geglaubt. Jetzt bist Du weiter und weißt, was Du willst oder dass Du deinen Gefühlen trauen kannst. Klar tut das Scheiße weh und doch weißt Du genau…

Du hast es so gut gemacht, wie Du es konntest. Als Du es besser konntest, hast Du es besser gemacht.


Der falsche Schritt in die richtige Richtung

Ich neige nämlich immer noch dazu, ein Vollbad im Selbstmitleid zu nehmen und alle „ was wäre, wenn“ Optionen durchzuspielen anstatt zu kapieren, dass es auch ein Schritt in die richtige Richtung ist, das Falsche zu tun und es als solches zu erkennen. Ja, das passiert, es passiert oft und es tut noch viel öfter weh. Alles menschlich und es steht nirgendwo geschrieben, wie oft man es versuchen darf oder wie sehr es schmerzt. ( Außer beim Hochsprung oder Diskus werfen;) )


Die guten Kompromisse und das Richtige

Warum behaupte ich, dass so viele Leute depressiv sind wegen vertaner Chancen oder scheinbar überfordert mit tausenden von Optionen die Ihnen das Leben bietet? Weil es purer Streß ist zu glauben, man könne alles haben oder alles werden, wenn man nur will. Es ist einfach nicht die ganze Wahrheit. Auch wenn 1000 Motivationscoaches Dir das suggerieren wollen.

Mein Beweis? Unsere Gene, unsere Motivation, deine Talente und Deine Vorlieben und vielleicht auch Dein körperliche Veranlagung.


Dein Traumdate – Dein Traumjob

Du träumst von einem Date mit Natalie Portman oder Johnny Depp - Klar bekommst Du vielleicht mit Anstrengung, Beziehung und vielleicht auch Geld, ein Rendezvous und stellst fest, dass Du als Steakesser und Lederfetisch-Fan nicht so gut zu diesen veganen Tierschützern passt. Oder Du als liebenswerter Chaot, der ständig seine Schlüssel vergisst, wohl besser einen kreativen oder karitativen Job suchst als eine Passagiermaschine zu fliegen oder überhaupt ein Flugzeug. Das heißt nicht, dass Du deinen Traum oder deinen Traumpartner aufgeben sollst aber mal anders auf deine Träume schauen solltest.


Charly und die Augen der Anderen

Ich hatte einen älteren Kollegen Charly mit dem ich gerne von meinen Verliebtheiten erzählte. Eines Tages fragte er mich: „Mit welchen Augen schaust Du dieses Mädchen an? Mit denen deines Vaters, deiner Mutter oder Deiner Freunde.“ Mit welchen Augen schaust Du auf die Welt und Deine Träume und wodurch ist Dein Wohlbefinden geprägt?

cr/rb 2013


Schafe hüten und Nägel stylen

Träumst Du von einer Familie mit Kindern, weil Deine Mutter Enkel will und Du Dich Ihr schuldig fühlst und traust dich nicht, Ihr zu sagen, dass dies auch noch mit Mitte Ende 30 für dich Ok ist und Du erstmals in Neuseeland Schafe hüten willst oder auf Zypern Fingernägel stylst. DU hast diesen Job oder die Vision von einer Karriere in einem Konzern oder im öffentlichen Dienst, weil Dein Vater Dir dies als einzig sichere Option in der Welt eingehämmert hat – Du findest aber cool Leute zu animieren oder Werbetexte zu schreiben, die zuerst einmal nur die örtliche Pizzeria geil findet ( Lass Dir das auf jeden Fall in Penne bezahlen).


Anpassen


Geil, vorwärts… und nähere dich mit kleinen Schritten deiner Vision und sei offen falls Deine Vision sich anpasst. Das heißt:

Wenn Du vielleicht 160cm groß bist, reicht es nur schwer zum Bundesliga Torwart. Doch vielleicht bist Du ein guter Trainer, Mentalcoach. Du würdest gerne Top-Modell werden, bist aber vielleicht schon Ende 20 oder kommst bei den klassischen Agenturen nicht an, weil Du scheinbar nicht ins Bild passt. Versuche es mal mit Projekten, die zu deinem Typ passen, sei es Kleingrößen, Übergrößen…Durchschnittstypen ). Nur mach es und beweg Dich!

Mir hat mal jemand gesagt: „Du siehst so durchschnittlich aus, bewerbe dich für die Versandhauskataloge (und ich hab nicht mal einen Modeljob gesucht, wollte nur Passbilder machen).

Ein berühmter Psychologe hat mal gesagt:

Ist dir ein Schritt zu groß, dann halbiere Ihn. Ist er immer noch zu groß, dann nochmal…aber geh IHN.



Ich bin mir sicher: Was dein Herz sich wünscht
, das kannst Du auch sein oder bekommen

Woran ich fest glaube ist, dass alles möglich ist, was Dein Herz sich wünscht oder sich nach sehnt.

Wünsche, die für Deinen Verstand und Dein Umfeld unmöglich erscheinen und Du aber spürst, das ist meins. Die Tränen in den Augen oder das Flow Gefühl beim Gedanken an Deinen Wunsch oder Traum. Und Du oft nicht mal weißt, warum Du es geil findest.



Wie findest Du Deinen Herzenswunsch? Was kannst Du praktisch tun?

Ich habe mich einmal drei Wochen lang jeden Tag hingesetzt und aufgeschrieben, was ich mir wünsche zu sein oder zu tun. BEDINGUNG: Einfach geschrieben ohne drüber nachzudenken ob Du zu alt, zu dick oder zu wenig Geld hast oder das Mädchen oder der Typ unerreichbar scheint. Einfach schreiben, jeden Tag ohne auf den Vortag zu schauen. Nach ca. drei Wochen hast Du tatsächlich auf dem Papier stehen, was Du magst, wenn Du magst und was Du tun willst.


Wenig gefehlt

Einer deiner Ergebnisse kann sein, dass Du jemanden liebst oder doch mehr verehrst als Dir und Deinem Verstand passt oder Du geahnt hättest. Deinen beste(n) Freund/in. Was tun?

Es sagen und eindeutig wissen lassen. Vielleicht empfindet derjenige genauso. Wichtig ist nur, dass Du es machst. Du bereust nachher immer mehr die Dinge, die Du nicht gesagt hast. Ich zitiere hier immer wieder gerne Mark Twain

In 20 Jahren wirst du mehr enttäuscht sein über die Dinge, die du nicht getan hast, als über die Dinge, die du getan hast. Also löse die Knoten, laufe aus aus dem sicheren Hafen. Erfasse die Passatwinde mit deinen Segeln. Erforsche. Träume.


cr/rb 2013


my monk

Eine andere Möglichkeit zu deinem Traum hat der Blogger Kollege Tim Schlenzig von mymonk.de gefunden. Auch unter àhttp://mymonk.de/7-fragen-die-dich-zu-deiner-lebensaufgabe-fuehren/

Hier Auszüge:

#1 Was tust Du mit Liebe, was liegt Dir am Herzen?

Womit verbringst Du Deine Zeit am liebsten, wenn Du frei bist?

Malen? Schreiben? Reden? Musizieren? Schneidern? Entwerfen? Skateboarden? Gärtnern? Basteln?

#2 Worüber willst Du immer mehr wissen?

Gibt es Themen, über die Du immer mehr lernen willst. Themen, bei denen Du nie das Gefühl hast, jetzt mal genug zu wissen?

Was Dich so sehr interessiert und worüber Du mehr und mehr wissen willst, ist das, was nicht nur Dein Herz, sondern auch Dein Verstand liebt.

#3 Wann bist Du inspiriert und kreativ?

Fließen etwa die Farbe, Noten, Rezepte, Geschichten, Gedichte eher von selbst aufs Papier als dass Du sie Dir mühsam ausdenken müsstest?

Was auch immer es ist, das Dich kreativ sein lässt, ist ein Zeichen. Ein großes sogar.

#4 Was fällt Dir immer wieder auf?

Wenn Du durch die Stadt läufst, fernsiehst oder im Büro bist – was fällt Dir dann immer wieder auf? Wie schlecht (oder auch fantastisch) die Schaufenster dekoriert sind, wie lieblos Eltern mit ihren Kindern umgehen, wie sehr die Menschen ihre Seele oder ihren Körper vernachlässigen, wie amateurhaft Werbetexte geschrieben werden oder wie lausig Deine Kollegen ihre Reden und Argumentationen aufbauen?

Vielleicht gibt es ja einen Grund dafür, dass ausgerechnet Dir ausgerechnet diese Dinge auffallen?

#5 Wofür bekommst Du Komplimente?

So manche kleinen und großen Talente sind uns entweder nicht bewusst, oder wir stempeln sie vor uns selbst ab als „ach, das kann doch jeder“ oder „naja, so toll ist’s nun auch nicht geworden“. Komplimente von anderen weisen uns auf eigene Talente hin. Insbesondere solche Komplimente, die wieder und wieder auftreten.

#6 Was würdest Du tun, wenn Du wüsstest, Du könntest nicht scheitern?

#7 Was willst Du in Deinem nächsten Leben tun?

Also: wenn Du Deine Augen schließt und Dir Dein nächstes Leben vorstellst … wie würdest Du es verbringen, wer würdest Du sein?

Und was davon ist auch für dieses Leben schon nicht ganz ausgeschlossen?


Energie fließen lassen

Ich komme aus einem Umfeld, das sehr herzlich und liebevoll ist und sich dennoch oft bei Träumen die Frage gestellt hat: Ist das profitabel? Lässt Sich damit Geld oder Karriere machen?

Das ist grundsätzlich Ok, doch erstens braucht ein Traum oder eine Vision auch Zeit und Arbeit oder die Erkenntnis, dass es so, wie ich es mir vorgestellt habe, nicht läuft. OFT will auch einfach nur Energie fließen ohne ein Ziel, es will etwas ausgedrückt werden, was Du schon lange loswerden willst. Sei es in einem Bild, in einem Text oder in einem Tanz.

Wie die Kinder

Das ist genauso wie das Spiel eines Kindes, das Tanzen in der Disco oder einem Spaziergang im Wald. Du bekommst bei dem, was Dir gut tut, einfach auch auf andere Gedanken, bessere Ideen oder einfach nur zur Ruhe und erkennst, dass jetzt schon alles für Dich perfekt ist. Warum singen viele Leute Karaoke. Nicht um Superstar zu werden, sondern wegen dem Spaß am Ausdruck und dem mitteilen.

Dieser BLOG

Mit diesem Blog verdiene ich kein Geld oder habe einen materiellen Vorteil. Ich will Menschen für die Stimme Ihres Herzen öffnen und der Wertschätzung für sich selber. Mein Lohn ist wenn ich Feedback bekomme und die Menschen sich etwas aus meinen Worten mitnehmen können oder Sie es in irgendeiner Weise Ihrem Herzen oder Ihrem Lebensweg näher gebracht hat. Mir hat das Schreiben geholfen, durch Lebenskrisen zu kommen und wie ich erfahren darf, profitieren auch andere davon.

Klar freue ich mich, wenn ich mal eine Kolumne in einer Zeitung schreiben darf oder mein eigenes Buch herausbringe, doch bis dahin tu ich es für mich und vielleicht inspiriere ich jemanden, seinen Traum zu leben und sein Licht zum strahlen zu bringen.


cr/ rb 2013


Phänomen

Ein Phänomen, das ich beim Karaoke singen immer wieder beobachte, ist, dass Sänger, die stimmlich nicht so stark sind und das aus Albernheit machen, Leute animieren die richtig Potential haben und einfach nur zu schüchtern sind, sich auf die Bühne zu trauen. Vielleicht haben wir Angst vor unserer Größe und dem Erfolg, wie folgendes Zitat von Marianna Williamson andeutet, dass Nelson Mandela in seiner Antrittsrede verwendete.

Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind.

Unsere tiefste Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns erschreckt.

Wir fragen uns, wer bin ich, mich brillant, großartig, talentiert, phantastisch zu nennen?

Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen? Du bist ein Kind Gottes.

Dich selbst klein zu halten, dient nicht der Welt.

Es ist nichts Erleuchtendes daran, sich so klein zu machen, dass andere um Dich herum
sich nicht sicher fühlen.

Wir sind alle dazu bestimmt zu leuchten, wie es die Kinder tun.

Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist, zu manifestieren.

Und wenn wir unser eigenes Licht erscheinen lassen, geben wir unbewusst
anderen Menschen die Erlaubnis dasselbe zu tun.

Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind, befreit unsere Gegenwart
automatisch andere.


Du bist vielleicht auch der Zündfunke für jemand anders und der Gedanke ist doch cool, oder?


Erkenne Dich und lasse Dich finden

Was ich damit sagen will, ist – tu es für Dich und weil Du daran Spaß hast und nicht nur für einen kurzen Profit. Wenn Du tust, was Dir Freude macht und Du Dich entfaltest, lernst Du verdammt viel über Dich und weißt immer mehr, was DU willst und vor allem, was Du von deinem Leben erwartest. Wenn Du Dich erkennst und zu dem wirst und für was Du im Leben bestimmt bist, kann auch zu Dir finden, für was Du bestimmt bist. Sei es der richtige Job, Deine Berufung oder Deine ganz große Liebe, das, was für Dich perfekt ist. Vielleicht findet Jessica Alba deinen Blog toll und will Dich kennenlernen oder eines Deiner Bilder hängt in einem nächsten Roland Emmerich Film oder Lady Gaga liebt Deine Topflappen.


Perfektion und Depression

Wir sind alle auf der Suche nach Perfektion und wenn wir sie dann gefunden haben, merken wir, dass alles davor nur mittlere bis gute Kompromisse waren und nicht 1000 perfekte Optionen. Du musst auch nicht Angst haben, aus scheinbar 1000 Optionen die falsche auszuwählen. Selbst wenn es nicht gut war, bringt es Dich dem richtigen Weg oder Ziel ein Stück näher.

Jeder von uns hat die Perfektion schon erlebt. Sei es die große Liebe, der perfekte Job oder einfach nur ein perfekt sitzender Schuh und stellt fest, dass alles davor gute Kompromisse und Lektionen waren, um das Perfekte zu erkennen und um dafür reif zu werden.

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe,muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt. Dietrich Bonhoeffer


cr/ rb 2013

Geduld

Sei geduldig mit Dir, der Welt und deiner Entwicklung. Alles ist gut wie es im Moment ist, es ist ein Stück deines Weges. Und ich verspreche Dir, wenn Du wie ich einmal der großen Liebe begegnet bist und den Moment fühlst, in dem alles perfekt ist, begreifst Du, dass alles richtig war. Dein vermeintliches Scheitern, die Abschiede und auch die scheinbar falschen Menschen, denn die haben dich zum Guten geführt.


Auch wenn ich all das durchgemacht habe, was ich durchgemacht habe, so bereue ich die Schwierigkeiten nicht, in die ich mich begeben habe - weil sie es waren, die mich dorthin brachten, wohin ich zu gelangen wünschte.

- John Bunyan (zitiert nach Paulo Coelho, Handbuch des Kriegers des Lichts)


Das Wahre und keine faulen Kompromisse

Selbst wenn Dich deine große Liebe verlässt oder Du deinen Traumjob verlierst, wirst Du nicht mehr wegen der faulen Kompromisse leiden, weil Du Sie nicht mehr eingehst und DU wirst das Wahre in Zukunft viel schneller erkennen. Und eins ist sicher: alles ist vergänglich, auch das Leid und das Gute kommt genauso immer wieder zu Dir zurück. Wenn Du ehrlich zu Dir bist, weißt Du das. Manchmal geht es schneller, manchmal brauchst Du Geduld.

Wenn Du einen Impuls durch mich bekommen hast, dich irgendwas auf deinem Weg bestätigt hat oder Dich vielleicht einfach nur etwas berührt hat, lass es mich wissen ich freue mich über jedes Feedback.

Versuche auf Dein Herz zu hören und das zu tun, was dir Freude macht und indem Du deinen ganz eigenen Sinn siehst.


Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewißheit, dass etwas einen Sinn hat, egal wie es ausgeht.
Václav Havel


Was immer Du tust, bitte folge Deinem Herzen.

Euer

Big Rodsch


cr/ rb 2013


































Fill in only if you are not real





The following XHTML tags are allowed: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS styles and Javascript are not permitted.